Smart WIKI

Die smarte Wissenssammlung

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


450:anleitung:vorderbremse

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
450:anleitung:vorderbremse [2013/03/23 23:00]
ottomike [Klötzchen einsetzen und Endmontage Bremssattel]
450:anleitung:vorderbremse [2018/09/07 20:59] (aktuell)
178.19.228.25 [Klötzchen einsetzen und Endmontage Bremssattel]
Zeile 48: Zeile 48:
   * Sicherungsbock (zur Not ein anderer Gegenstand - bspw. das demontierte Rad)   * Sicherungsbock (zur Not ein anderer Gegenstand - bspw. das demontierte Rad)
   * SW (Schlüsselweite) 15 Sechskant für Radschrauben   * SW (Schlüsselweite) 15 Sechskant für Radschrauben
-  * ListenpunktFlachschraubenzieher ​mittlere Größe um Klötze zu lösen+  * Flachschraubenzieher ​mittlere Größe um Klötze zu lösen
   * Maulschlüssel SW 17 zum Kontern   * Maulschlüssel SW 17 zum Kontern
   * SW 13 Nuss, Maul- oder Ringschlüssel für die Betätigung der oberen Bremssattelschraube   * SW 13 Nuss, Maul- oder Ringschlüssel für die Betätigung der oberen Bremssattelschraube
-  * SW 14 FÜNF (!) Kantnuss ​(für Eilige nur optional+  * SW 14 FÜNF (!) Kantnuss für die untere Bremssattelschraube (Optional: Nach dem Lösen der oberen Schraube und seitlichen herunterklappen des Sattels kann dieser nach hinten abgezogen werden - Gummi dabei "​aushaken"​
-  * ListenpunktE ​18 (Außen-Torx) Nuss mit 1/2 Zoll Aufnahme für den Bremssattel um die Scheibe wechseln zu können (mit 3/8 hab ichs nicht aufgebracht) + Ratsche+  * 18 (Außen-Torx) Nuss mit 1/2 Zoll Aufnahme für den Bremssattel um die Scheibe wechseln zu können (mit 3/8 hab ichs nicht aufgebracht) + Ratsche
   * kleine 1/2 Zoll Verlängerung für die obere E 18 (optional - es sieht auf den ersten Blick nicht danach aus, es geht ebenfalls ganz gut mit direktem aufsetzen mit Nuss und Rasche)   * kleine 1/2 Zoll Verlängerung für die obere E 18 (optional - es sieht auf den ersten Blick nicht danach aus, es geht ebenfalls ganz gut mit direktem aufsetzen mit Nuss und Rasche)
   * Haken um den Sattel aufzuhängen;​ Zaundraht ist gut geeignet (nicht notwendig wenn nur Klötzchen getauscht werden)   * Haken um den Sattel aufzuhängen;​ Zaundraht ist gut geeignet (nicht notwendig wenn nur Klötzchen getauscht werden)
Zeile 80: Zeile 80:
  
 ==== Untere Sattelschraube ===== ==== Untere Sattelschraube =====
-Eilige lassen die untere Schraube zu und klappen den Sattel nur auf die Seite weg. Ganz eilige Klötzchenwechsler reinigen (Scheibe ist noch drin also mehr schlecht als recht) die Auflageflächen und bauen alles wieder zusammen  +Eilige lassen die untere Schraube zu und klappen den Sattel nur auf die Seite weg. Der Sattel kann dann nach hinten abgezogen werden (den Gummi dabei "​aushaken"​) ​Ganz eilige Klötzchenwechsler reinigen (Scheibe ist noch drin also mehr schlecht als recht) die Auflageflächen und bauen alles wieder zusammen  
-Bild 4: Lösen der unteren Schraube mit einer 14mm Fünfkantnuss.+Bild 4: Lösen der unteren Schraube mit einer 14mm Fünfkant-Stecknuss.
  
 {{:​450:​bremse_b4_20120815_111240_fuenfkant_unten.jpg?​200|}} {{:​450:​bremse_b4_20120815_111240_fuenfkant_unten.jpg?​200|}}
Zeile 101: Zeile 101:
  
 ==== Zylinder zurückdrücken ==== ==== Zylinder zurückdrücken ====
 +Wenn der Füllstand der Bremsflüssigkeit nicht bekannt ist, diesen vorab prüfen und ein zu viel absaugen damit nichts überläuft. Der Deckel befindet sich in der kleinen Serviceöffnung nahe des Scheibenwischers vorne beifahrerseitig. Oft ist dieser sehr fest verschlossen. Mit einem Schlitz-Schraubenzieher von oben rechts seitlich angesetzt und gegen den Uhrzeigersinn (nach hinten) gehebelt kann der Deckel meist bewegt werden.
 +
 Jetzt kann der Bremszylinder mit der Zange zurückgedrückt werden (ebenfalls möglich: Schraubzwinge oder Hammerstiel). Es muss nichts gedreht werden, nur drücken. Man kann vor dem Zurückdrücken einen kleinen Schuss WD 40 oder ATE-Bremszylinderpaste (in Spritze füllen) unter den Gummi geben (Achtung, dabei kann der Gummi zerstört werden). Jetzt kann der Bremszylinder mit der Zange zurückgedrückt werden (ebenfalls möglich: Schraubzwinge oder Hammerstiel). Es muss nichts gedreht werden, nur drücken. Man kann vor dem Zurückdrücken einen kleinen Schuss WD 40 oder ATE-Bremszylinderpaste (in Spritze füllen) unter den Gummi geben (Achtung, dabei kann der Gummi zerstört werden).
 Man sollte mit dem Finger um den Bremszylinder fahren um Rostbrösel zu entfernen. Bild 9 Man sollte mit dem Finger um den Bremszylinder fahren um Rostbrösel zu entfernen. Bild 9
Zeile 106: Zeile 108:
 {{:​450:​bremse_b10_20120815_124056_kolben_mit_zange_zurueck_druecken.jpg?​200|}} {{:​450:​bremse_b10_20120815_124056_kolben_mit_zange_zurueck_druecken.jpg?​200|}}
  
 +Gummi am Kolben kontrollieren. Falls defekt wie auf dem Foto austauschen!
 +{{:​450:​anleitung:​20130317_133847_eingerissener_kolbengummi.jpg?​100|}}
 ==== Gleitflächen reinigen ==== ==== Gleitflächen reinigen ====
 Die Gleitflächen der Klötze sollten unbedingt gut gereinigt werden. Ebenfalls die "​Schächte"​ in denen die Scheibe läuft lohnen sich zum ausputzen. Der Rest ist Kosmetik. Die Gleitflächen der Klötze sollten unbedingt gut gereinigt werden. Ebenfalls die "​Schächte"​ in denen die Scheibe läuft lohnen sich zum ausputzen. Der Rest ist Kosmetik.
Zeile 135: Zeile 139:
  
 ==== Klötzchen einsetzen und Endmontage Bremssattel ==== ==== Klötzchen einsetzen und Endmontage Bremssattel ====
-Nun edie Fünfkantnuss samt Schraube unten ansetzen und lose festschrauben. Sattel wegklappen. Nun die Klötzchen um die Scheibe positionieren. Hinten das mit der Nase (akustischen Verschleissanzeiger),​ vorne das andere. Nun "​zuklappen"​ und mit der 13er Schraube oben angreifen und etwas schließen. Dabei sollen beide Federn wie auf dem Bild im Sattel liegen. Schaut eine raus, nochmal wegklappen und einfangen. ​+Nun die Fünfkantnuss samt Schraube unten ansetzen und lose festschrauben. Sattel wegklappen. Nun die Klötzchen um die Scheibe positionieren. Hinten das mit der Nase (akustischen Verschleissanzeiger),​ vorne das andere. Nun "​zuklappen"​ und mit der 13er Schraube oben angreifen und etwas schließen. Dabei sollen beide Federn wie auf dem Bild im Sattel liegen. Schaut eine raus, nochmal wegklappen und einfangen. ​
 Kupferpaste oder Plastilube auf die Rückseite der Klötze zum vorbeugen gegen Bremsenquietschen ist bei der abgebildeten Ware von ATE nicht nötig, die haben eine Beschichtung auf hinten auf den Klötzchen. Bild 20 Kupferpaste oder Plastilube auf die Rückseite der Klötze zum vorbeugen gegen Bremsenquietschen ist bei der abgebildeten Ware von ATE nicht nötig, die haben eine Beschichtung auf hinten auf den Klötzchen. Bild 20
 Jetzt noch die 13er Schraube mit Gefühl festziehen (nach Fest kommt ab) und zum Ende hin mit dem 15er Maulschlüssel kontern. Jetzt noch die 13er Schraube mit Gefühl festziehen (nach Fest kommt ab) und zum Ende hin mit dem 15er Maulschlüssel kontern.
-Sollte die 13er erst nicht greifen, die Fünfkantnuss etwas lösen, dann greift die 13er oben oben ganz leicht. Man drückt ein wenig gegen die Kraft der Federn.+Sollte die 13er erst nicht greifen, die Fünfkantnuss etwas lösen, dann greift die 13er oben ganz leicht. Man drückt ein wenig gegen die Kraft der Federn.
 Beide Schrauben nochmals kontrollieren ob angezogen. Nochmals die E18 Schrauben kontrollieren. Beide Schrauben nochmals kontrollieren ob angezogen. Nochmals die E18 Schrauben kontrollieren.
  
-So sollen die Gummies an den Gleitstiften nicht aussehen.+So sollen die Gummies an den Gleitstiften nicht aussehen ​weil zurückgeschobenFertig montieren!
 {{:​450:​anleitung:​20130317_133131_not_ok.jpg?​100|}} {{:​450:​anleitung:​20130317_133131_not_ok.jpg?​100|}}
  
450/anleitung/vorderbremse.1364076029.txt.gz · Zuletzt geändert: 2016/10/20 23:48 (Externe Bearbeitung)